Marioveda

Energy Balls mal anders

Kleine Energiekugeln „Ladoos“

Ladoos werden in Indien oft in Süßwarenfabriken hergestellt und dann der Kosten wegen mit Kichererbsenmehl und Einfachzucker gefertigt.

Im Ayurveda bereitet man die Ladoos gesünder zu: aus Trockenfrüchten, Nüssen und hochwertigem Kokosöl. Der traditionelle Name im Ayurveda ist „Modak“, was so viel heißt wie “Zubereitung die den inneren Körper glücklich macht“.

Sie regen die Verdauung an und werden deshalb vor einem guten Mittagessen gereicht.

Hier ein Rezept mit Mandeln, Minze und Kokosraspeln

Mandel – Minze Ladoo mit Kokosraspel:

200 g Mandeln fein gemahlen, ihr könnt auch gemahlene aus der Tüte nehmen aber dann die mit Schale
60 g Kokosraspeln
2 El Rohrohrzucker
2 Zitronen unbehandelt
Mark einer Vanilleschote
1 El frische Minzeblätter gehackt
100 g Kokosöl
1 Prise Steinsalz
2 – 3 El Kokosraspeln

Zubereitung:

Die Schale der Zitronen fein reiben und den Saft auspressen.

Mandeln im Mixer pürieren, die restlichen Zutaten dazu geben und nochmal alles mixen bis eine homogene Masse entsteht.

Abschmecken ev. etwas Minze oder Zitronensaft nachgeben und kleine Kugeln formen.

Kokosraspeln auf einem Teller verteilen und die Bällchen darin wenden. Im Kühlschrank gut 2 Stunden erkalten lassen. Da kann man sie auch mind. eine Woche aufbewahren.

Wenn ihr die einfache Variante wählt, könnt ihr ein Päckchen Studentenfutter nehmen, alles pürieren und kleine Kugeln formen. Diese könnt ihr dann mit Kokosraspeln, oder gemahlene Mandeln, oder Schokolade verfeinern. Nicht nur ein gesunder Pausensnack für Erwachsene, auch die Kleinen freuen sich darüber…

 

 

Scroll to Top