Marioveda

Mung Dal mit Basmatireis (Kitchari) mit Gemüse vom Markt

Heute Abend gab es ein leckeres Kitchari mit frischem Gemüse vom Markt.
Das ist der Klassiker schlecht hin im Ayurveda. Kitchari ist immer Mung Dal (geschälte und halbierte Mungbohne) mit Gemüse nach Wahl.

Also kauft Gemüse frisch auf dem Markt von einem Direktvermarkter. Das ist, denke ich, immer besser wie Bio!

Zutaten für 4 Personen:

6 El Mung Dal
6 El Basmatireis
1 Tl schwarze Senfsaat

1 Tl Koriandersamen, gemörsert
1 Tl Kreuzkümmelsamen, gemörsert
1 Tl Fenchelsamen, gemörsert
1 Tl Kurkuma
1/2 Tl schwarzer Langpfeffer (Pippali), normaler schwarzer Pfeffer geht auch, gemörsert
3 El Kokosöl von Dr. Goerg

Gemüse gab es bei mir:
2 rote Zwiebeln, kleine Würfel
3 Knoblauchzehen, kleine Würfel
2 Tomaten, gewürfelt
1 Karotte, halbe dünne Scheiben
1 Brokkoli, kleine Röschen (auch den Stiel klein würfeln)
1 El klein gehackter Ingwer
4 El Olivenöl

Kokos-Senf-Dip:
150 ml Kokosmilch
2 El körniger Senf
Saft von 1/2 Zitrone
1 Priese Salz

Garnitur: schwarzer Sesam und frische Kräuter (Rosmarin & Thymian) 

Zubereitung:
Mung Dal und Basmatireis gründlich waschen. Die Senfsaat in einem Topf so lange erhitzen, bis die Samen beginnen zu springen. Mung Dal hinzufügen und mit Wasser auffüllen, das die Bohnen gut mit Wasser bedeckt sind. 10 Minuten köcheln lassen, dann den Reis dazu geben und nochmal Wasser nachgießen. Auf kleiner Flamme weich köcheln lassen.

In einer Wok Pfanne das Olivenöl, Koriander, Kreuzkümmel und Fenchel erhitzen. Die Zwiebel, Ingwer und Knoblauch untermischen und kurz schmoren lassen. Den klein gewürfelten Brokkoli Stiel dazu geben und etwas Wasser aufgießen. Ca. 5 Minuten schmoren lassen bis das Wasser verdampft ist. Das restliche Gemüse mit in die Pfanne geben und wieder mit etwas Wasser einköcheln lassen. So lange garen, dass das Gemüse noch knackig ist.

Für den Dip, alles mit einem Schneebesen gut verrühren und mit etwas Salz und Zitronensaft abschmecken.

Das Kitchari mit dem Gemüse auf einem Teller anrichten, mit frischen Kräutern, schwarzem Sesam und den Dip garnieren.

Dieses Gericht ist ein Standard Werk der Ayurvedischen Küche und hat einen sehr hohen Nährwert . Das Gemüse ist variabel einzusetzen, je nach Saison.

Den Rest vom Brokkoli und Dip gab es ins Glas als Salat für die Arbeit…

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachkochen…
Liebe Grüße euer Mario

Scroll to Top